vinosferrer.com Bodegas José L. Ferrer Mallorca


„Cabrit i Bassa” - Die burg von AlaróIn der tayalotischen Zeit war diese Burg bewohnt und war vor der Eroberung durch das Königreich Aragonien das Widerstandszentrum der Mauren.

 

„Cabrit i Bassa” - Die burg von Alaró

 

Die Burg ist in schauriger Erinnerung geblieben, da hier zwei der wagemutigsten Verteidiger namens Guillem Cabrit und Guillem Bassa im 13. Jahrhundert auf einem Grill gebraten ihren Tod fanden.

Der Grund für eine derart grausame Vergeltungsmaßnahme ging auf folgendes Wortspiel von Cabrit zurück: „Wir Mallorquis essen gerne gegrillten „amfos” (Zackenbarsch)“. Dieser Scherz stieß bei seinen Feinden auf wenig Belustigung, zumal König „Alfons” von Aragon dem mallorquinischen König den Krieg erklärt hatte. Bei Eroberung der Burg wurde Cabrit zusammen mit seinem mit seinem Kameraden Bassa wie ein „cabrito” (Zicklein) gegrillt und fand so den Tod.

 

„Cabrit i Bassa” - Die burg von Alaró

 

Die beiden historischen Figuren entwickelten sich daraufhin zu Volkshelden und wurden in vielen Dorfkirchen in Gemälden und als Statuen verewigt.