vinosferrer.com Bodegas José L. Ferrer Mallorca


iglesia-esglesia-church-Kirche-Sant-Miquel-Mallorca

Wir begeben uns auf einen Spaziergang durch die bekanntesten Straßen der Stadt und besuchen die ersten Kirchen, die nach der Eroberung von Mallorca gegründet wurden.

 

iglesia-esglesia-church-Kirche-Sant-Jaume-Mallorca-2

 

 

Wir beginnen unsere Tour in Santa Creu, an der Straßenecke von Calle Santa Creu und Sant Llorenç. Dieses kaum besuchte, wunderbare Gotteshaus wurde im gotischen Stil mit nur einem Kirchenschiff und einem Kreuzgewölbe erbaut. Es sind Altarbilder aus der Gotik und ein Hauptaltar aus dem Barock erhalten geblieben.

iglesia-esglesia-church-Kirche-Sant-Jaume-Mallorca
Die Kirche befindet sich in der gleichnamigen Straße Sant Jaume. Im Jahr 1320 wurden die Bauarbeiten aufgenommen. Sie dauerten bis zum 18. Jahrhundert, wie am Aussehen dieser kleinen gotischen Kathedrale unschwer zu erkennen ist.  Die Kirche Sant Jaume stand unter dem Schutz der Krone von Mallorca und wurde nach Jakob I. und seinem Sohn Jakob II. benannt.

iglesia-esglesia-church-Kirche-abside-Sant-Jaume-Mallorca
Die dritte Kirche auf unserer Besichtigungsrunde heißt Sant Miquel. Mit dem Bau dieses Gotteshauses wurde nach gotischem Vorbild im 14. Jahrhundert begonnen. Der Vorgänger des Gebäudes wurde auf der Hauptmoschee von Medina Mayurqa errichtet. Dort wurde traditionsgemäß die erste Messe gefeiert, als Jakob I. am 31. Dezember 1229 in die Stadt kam.

Schließlich kommen wir dann zu Santa Eulalia, die im Stil der katalanischen Gotik gebaut wurde. Die heutige Fassade der Kirche ist neugotisch (1903). In der Kirche sehen wir den „Christus der Eroberung“. Die Statue wurde der zu diesem Zeitpunkt bedeutendsten Kirche Palmas wahrscheinlich im 13. Jahrhundert von Jakob I. geschenkt.

iglesia-esglesia-church-Kirche-Sant-Miquel-Mallorca-2