parques-urbanos-palma-de-mallorca-4Während der vergangenen zwanzig Jahre wurden in Palma neue Stadtparks angelegt und verschönert oder bereits bestehende Parkanlagen vergrößert.

parques-urbanos-palma-de-mallorca-3

Der Park El Parc de Sa Riera ist die weitläufigste Anlage der Stadt. Er wurde 2004 eingeweiht.
Im Parc de la Mar wiederum befindet sich ein Salzwassersee. Durch ihn wird daran erinnert, dass das Meer einst bis zur Kathedrale reichte. Er befindet sich in ausgezeichneter Lage direkt an einem Weg, der das alte Stadtviertel mit dem Paseo del Borne verbindet. Am einen Ende des Parks finden sich die letzten noch erhaltenen Überreste der arabischen Mauer.

Der Krekovic-Park im Polígono de Levante wurde 1990 eingeweiht und dem kroatischen Maler Kristian Krekovic (1901-1985) gewidmet, der zwanzig Jahre lang auf Mallorca wohnte.

Die Stadtparks spiegeln die jüngste Geschichte der Stadt wider. So wurde im Park Sa Feixina 1948 ein Monolith errichtet, der den im Spanischen Bürgerkrieg gefallenen Soldaten des Schiffes Baleares gewidmet ist. In diesem Park kann außerdem ein botanischer Garten und eine alte pyramidenförmige Sonnenuhr besichtigt werden.

parques-urbanos-palma-de-mallorca
parques-urbanos-palma-de-mallorca-1