vinosferrer.com Bodegas José L. Ferrer Mallorca


RandaIn Llucmajor führen Wegweiser zum nahegelegenen Puig de Randa, einem Berg auf dem gleich drei Eremitas zu finden sind. Randa ist neben dem Kloster Lluc das größte Wallfahrtsziel auf der Insel.

 

Randa

 

 

Kommt man von der Ebene ist die Abzweigung südlich von Algaida auf halben Weg nach Llucmajor.

 

Die Straße führt durch das kleine, nette Dörfchen Randa am Fuß des Bergmassivs. Die üblichen engen Gassen werden gesäumt von zugeklappten Fensterläden und Zitronenbäumchen auf kleinen Terrassen. Eine Stelle ist haarig eng, hier liegt auch ein sehr hübsches kleines Hotel. Ein Rätsel, wie hier die Touristenbusse  durchkommen. Hat man den Ort hinter sich dann führt die Straße weiter hinauf auf den 542 Meter hohen Tafelberg. 

 

 

Randa-3

Landschaftlich ist der Weg hinauf sehr schön. Nach 3 km kommt man an einem Torbogen vorbei, hier ist die erste Klause Santuari de Nostra Senyora de Gracia. Einem Schwalbennest gleich klebt das Gebäude an einer Steilwand. Daneben kann man einen üppigen Blumengarten bewundern.

 

Nur wenige Straßenkehren weiter kommt die nächste Eremita, Santuari de Sant Honorat, die schon im Jahre 1395 gegründet wurde. Leider, oder besser Gott sei Dank, ist die Eremita mit Garten privat und verschlossen.

Randa