vinosferrer.com Bodegas José L. Ferrer Mallorca


ase-mallorqui-asno-mallorquin-1Vor einigen Jahren hat der mallorquinische Esel als Arbeitstier an Bedeutung verloren. In früheren Zeiten war er vorwiegend in der Maultierzüchtung wichtig und zuletzt als billiges Beförderungsmittel im Einsatz.

Doch scheint er neben anderen Rassen als Weidetier auf den Waldwiesen und im Buschwald eine Nische gefunden zu haben.

ase-mallorqui-asno-mallorquin-2

 

Herkunft

Mit ziemlicher Sicherheit stammt der europäische Hausesel aus dem westlichen Mittelmeerraum und hat sich von hier aus in ganz Südeuropa verbreitet. Manche Forscher behaupten sogar, dass Mallorca die Wiege dieser Spezies sein könnte.

 

Anfang des vergangenen Jahrhunderts war diese Rasse überaus gefragt. Sie wurde beispielsweise nach England. exportiert und vorher auch nach USA, wo der Mallorquinische Esel bei der Züchtung Kentucky-Rasse beteiligt war, einer Eselart, die für ihre Stärke und Größe berühmt ist.


ase-mallorqui-asno-mallorquin-3Allgemeine Daten:

Am 7.Februar 2002 wurde ein genetisches Zuchtbuch für den mallorquinischen Esel verfasst. Das war ein wichtiger Schritt für die Weiterführung der Züchtung von reinrassigen Tieren dieser Art.
Die guten Eigenschaften dieser Tiere lassen darauf schließen, dass die Zahl der Esel bald steigen wird. Sie passen sich beispielsweise perfekt an Waldgebiete und Buschwald an und leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Pflege dieser Orte.

ase-mallorqui-asno-mallorquin-4